Seniorengerechtes Wohnen – die Freiheit der eigenen vier Wände

Michael Deussen, Ihr Immobilienmakler für Korschenbroich, Mönchengladbach und den gesamten Rhein-Kreis Neuss, steht Ihnen bei der Suche nach einer barrierefreien Seniorenwohnung mit fachlicher Kompetenz zur Seite. Wir achten bei der Auswahl der von uns angebotenen Objekte darauf, dass die Wohnungen den besonderen Bedürfnissen des Alters entsprechen.

Immobilienmarkt und demografischer Wandel

In Deutschland starb ein Mensch 1875, sofern er die ersten Jahre überlebte, im Schnitt mit 38,5 Jahren. Bis zum Jahr 2000 hatte sich die Lebenserwartung auf 77,3 Jahre mehr als verdoppelt, 2015 wurden die Deutschen rund 80,5 Jahre alt. So blieb es nicht aus, dass der Wohnungsmarkt sich auf ältere Bewohner einstellen musste.

Vom Pflegeheim zum betreuten Wohnen

Noch gegen Ende des 20. Jahrhunderts war betreutes Wohnen ein Luxus für betuchte Senioren. Wer nicht zu dieser Gruppe gehörte, kam häufig in ein Pflegeheim, in dem er sich ein Zimmer mit anderen Bewohnern teilen musste. Diese Einrichtungen gehören inzwischen der Vergangenheit an. Moderne Wohnanlagen für Senioren beinhalten einen gewissen Komfort. Es gibt Wohneinheiten mit mehreren Zimmern, einer Küche sowie einem eigenen Bad. Der Grundservice beinhaltet einen Pflegedienst, der sich in Abhängigkeit vom Bedarf um die Bewohner kümmert. Bei den in Korschenbroich, Mönchengladbach und den gesamten Rhein-Kreis Neuss vermittelten Seniorenwohnungen entscheiden Sie über den Umfang Ihrer Selbstständigkeit und wann Sie welches Angebot für die Pflege in Anspruch nehmen möchten.

Die verschiedenen Wohnmodelle

An Standorten wie der Kleinstadt Korschenbroich, der Großstadt Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis Neuss stehen verschiedenen Möglichkeiten für seniorengerechtes Wohnen zur Auswahl:

• seniorengerechtes Wohnen ohne besonderen Service
• Seniorenwohngemeinschaften
• betreutes Wohnen (Seniorenresidenz)
• Wohnungen oder Zimmer in einem Pflegeheim
• Wohnungen mit Service
• Senioren-Wohnprojekte
• Mehrgenerationenhäuser
• Mehrgenerationenwohnungen

Der Terminus seniorengerechtes Wohnen beinhaltet, dass die Bewohner ihre Selbstständigkeit in der gewohnten Umgebung so lange wie möglich aufrechterhalten. Dazu gehört nicht nur die Barrierefreiheit der Unterkunft, sondern auch die Nähe zu Einkaufmöglichkeiten, öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Ärzten und Apothekern.

Barrierefrei wohnen – unsere kleine Checkliste

Ihr Maklerbüro Michael Deussen, der Immobilienmakler für Korschenbroich, Mönchengladbach und den gesamten Rhein-Kreis Neuss, unterstützt Sie bei der Suche nach einer barrierefreien Wohnung. Dafür prüfen wir, ob:

• der Zugang zum Haus oder zur Wohnung jederzeit problemlos möglich ist,
• jeder Raum in der Wohnung ausreichend Bewegungsfläche bietet,
• Bedienelemente wie Türgriffe, Fenstergriffe oder Lichtschalter gut erreichbar sind,
• die Nutzbarkeit ausreicht, zum Beispiel in den Sanitärräumen oder in der Küche, also die Begehbarkeit der Dusche, die Zugänglichkeit der Küchengeräte und Ähnliches,
• wie sich die Lebensqualität darstellt, beispielsweise ein Balkon oder Fenster mit Unterlicht, sodass nicht jeder in den Raum hineinsehen kann,
• und wie es um die Sicherheit im Alltag beziehungsweise im Evakuierungsfall bestellt ist

Wohnen mit und ohne Betreuung

Sind Sie fit und gesund, steht selbstverständlich einer Wohnung oder einem Haus ohne Barrierefreiheit nichts im Wege. Sobald Sie jedoch ambulante Pflege benötigen, sollten Sie in einer weitestgehend barrierefreien Wohnung leben. Bei der ambulanten Pflege übernehmen Angehörige oder externe Pflegekräfte, die temporär ins Haus kommen, die Versorgung. Kurzzeitpflege wird nötig, wenn ein/e pflegende/r Angehörige/r ohne ambulanten Pflegeersatz für einen begrenzten Zeitraum ausfällt. In einer Seniorenwohnanlage leben Sie so lange komplett selbstbestimmt, wie Sie keine Pflege benötigen. Diese Einrichtungen verfügen normalerweise über eine Pflegestation, die bei Bedarf eine teilstationäre beziehungsweise vollstationäre Pflege übernimmt.

Förderung von seniorengerechtem Wohnen

Ist Ihre Mobilität eingeschränkt, müssen Sie nicht zwangsläufig aus Ihrem Haus ausziehen. Mit speziellen Förderungen, wie dem KfW-Darlehen „Altersgerechtes Umbauen“, können Sie beispielsweise das Bad anpassen. Wer bereits Pflegebedarf hat, bekommt unter Umständen von der Pflegekasse einen Zuschuss. Kommt der Umbau in eine seniorengerechte Wohnung nicht (mehr) infrage, stehen besondere Förderungen und öffentliche Unterstützung zur Verfügung. So gibt es den an bestimmte Einkommensgrenzen gebundenen Wohnberechtigungsschein. Bei der Suche nach einer seniorengerechten Wohnung in Korschenbroich, Mönchengladbach und den gesamten Rhein-Kreis Neuss unterstützt Sie Ihr Maklerbüro Michael Deussen gerne!20